Begegnungen im Museum – Fotografie

< zurück zu den Workshops

„Begegnungen im Museum“

Dieser Workshop richtete sich an arabischsprachige Geflüchtete und deutschsprachiges Publikum, die gerne fotografieren, sich gerne fotografieren lassen und offen für Begegnungen mit Menschen verschiedener Herkunft sind. Nach einem Rundgang im Museum für Islamische Kunst und im Deutschen Historischen Museum wählten die Teilnehmenden Museumsobjekte aus, die sie persönlich ansprachen und in denen sie Teile einer gemeinsamen, Grenzen übergreifenden Geschichte entdeckten. Der Austausch über die Objekte bildete die Grundlage für fotografische Selbstinszenierungen, bzw. Gruppen-/Portraitfotos, die mit kurzen persönlichen Texten ergänzt wurden und Eingang in eine kleine Ausstellung Ende des Jahres 2017 finden werden.